Brustverkleinerung

Eine zu große und damit häufig sehr schwere Brust stellt für die betroffenen Frauen in vielen Fällen über lange Jahre eine große physische und psychische Belastung dar. Rücken- und Nackenschmerzen, einschneidende BH-Träger und verstärktes Schwitzen mit Feuchtigkeitsansammlung oder sogar Entzündungen in den Unterbrustfalten sind häufige Folgen, mit denen die Patientinnen zu kämpfen haben. Eine Brustverkleinerung kann die meisten Beschwerden dauerhaft beseitigen und zu einem neuen Lebensgefühl und Selbstwertgefühl verhelfen.

Höchste Sorgfalt ist für uns bereits bei der Beratung und Planung der Operation selbstverständlich, so wie das Eingehen auf die Wünsche jeder Patientin. In einem ausführlichen Beratungsgespräch ermitteln wir zunächst Ihre Wünsche und erklären Ihnen, wie wir diese bei Ihren persönlichen körperlichen Gegebenheiten umsetzen können. Wir zeigen Ihnen Fotos und erklären Ihnen die verschiedenen therapeutischen Möglichkeiten sowie deren Vor- und Nachteile. Dann entscheiden wir gemeinsam, welches Verfahren für Sie am ehesten in Frage kommt, um damit Ihren Wünschen und Vorstellungen so weit wie möglich entsprechen zu können.

Die gleiche Sorgfalt gilt natürlich auch für die Operation selbst und für die persönliche Nachbetreuung. Wir verwenden nur qualitativ hochwertige Operationsinstrumente und Nahtmaterialien. Obwohl ein komplett narbenfreies Operieren auch heute noch nicht möglich ist, entstehen dank unserem besonderen Narbenkonzept in den meisten Fällen sehr feine, schmale und helle Narben, die zwar sichtbar, aber kaum störend sind. Eine Fadenentfernung ist nicht notwendig.

Operationsdauer: ca. 2,5 Stunden
Anästhesie: Vollnarkose
Übernachtung: 1 Nacht
Narben: Durch exakte Planung, spezielle Nahttechniken und Nachbehandlung in aller Regel zwar sichtbare aber kaum störende Narben.